Battlefield 1 – Neue Spawn-Karte soll unnötige Tode verhindern

Der nahende Shooter “Battlefield 1” soll den Spielern viele Neuerungen bieten. Dazu zählt auch eine 3D-Karte im Spawn-Menü, die dabei helfen soll, die aktuelle Situation auf dem virtuellen Schlachtfeld besser einzuschätzen und unnötige Tode zu verhindern.

battlefield_1_screen_9

Man kann noch so ein guter Spieler sein, irgendwann findet man doch den virtuellen Tod. In Battlefield konnte man in der Vergangenheit mittels einer 2D-Karte wählen, wo man erneut ins Geschehen einsteigen möchte. Das kommende “Battlefield 1” wird dieses Prinzip erweitern. Fortan steht nämlich eine 3D-Karte zur Verfügung. Für die Spieler heißt das im Detail, sie können wie gewohnt die übliche Vogelperspektive nutzen und zusätzlich eine direkte Kameraansicht des Spawngebietes zu Rat ziehen.

Hierdurch erhoffen sich die Entwickler, das Problem vorzubeugen, bei dem Spieler direkt nach dem Spawnen von einem Gegner getötet werden. Zum einen erhält man dank dieser neuen Ansicht nämlich ein besseres Bild von der aktuellen Situation am Wiedereinstiegspunkt und zum anderen solle die Orientierung auf dem virtuellen Schlachtfeld verbessert werden.

Im Rahmen der E3 haben die verantwortlichen Entwickler erste Gameplay-Szenen aus dem Multiplayer präsentiert. Dieser soll zum Release insgesamt sechs Nationen umfassen, die sich in zwei Bündnisse aufteilen: Großbritannien, die USA und Italien kämpfen gegen die Mittelmächte Deutschland, Österreich-Ungarn und die Osmanen. „Battlefield 1“ wird am 21. Oktober 2016 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC in den Handel gelangen. Bereits kurz nach der offiziellen Enthüllung haben wir eine erste Meinung zum Titel veröffentlicht, die ihr hier nachlesen könnt.

Schreibe einen Kommentar