Call of Duty: Ghosts – So funktioniert das Next Generation Upgrade

Activision gibt bekannt, wie beim kommenden Action-Blockbuster Call of Duty: Ghosts das Upgrade von Current Generation-Plattformen auf die Next Generation-Plattformen funktionieren wird.20130502105205-Call-of-Duty-Ghosts1

 

 

Fans, die ihre Xbox 360- oder PlayStation 3-Version bis zum 5. Dezember 2013 bei Gamestop kaufen, können das Spiel beim Release der Next Generation-Versionen mit dem Kassenbeleg zu Gamestop zurückbringen und haben bis 31. Dezember 2013 die Möglichkeit, für 19,99 Euro eine Next Generation-Version ihrer Wahl zu bekommen.

Käufer der PlayStation 3-Version, die das Spiel nicht bei Gamestop erworben haben, haben bis zum 31. März 2014 die Möglichkeit, über den Store des PlayStation Networks oder einen Code auf einem Flyer in der Verpackung der PS 3-Version für 10 Euro ein Upgrade auf die PlayStation 4-Version zu erwerben.
Ein Upgrade von PlayStation 3 auf PlayStation 4 macht dabei nicht die PS 3-Version ungültig. Es können weiterhin beide Versionen uneingeschränkt gespielt werden.

 

 

 

Microsoft bietet seinen Fans die Möglichkeit, eine digitale Xbox 360 + Xbox One-Version zu kaufen. Dabei befindet sich in der Verpackung keine Disc sondern ein Code, der über Xbox Live eingelöst werden kann. Damit lässt sich die Xbox 360-Version über Xbox Live herunterladen. Bei Veröffentlichung der Xbox One-Version muss derselbe Code über die Xbox One bei Xbox Live eingegeben werden und die Xbox One-Version lässt sich herunterladen.
Auch hier gilt, dass ein Upgrade von Xbox 360 auf Xbox One nicht die Xbox 360-Version ungültig macht. Es können weiterhin ebenfalls beide Versionen uneingeschränkt gespielt werden.

 

 

 

Call of Duty: Ghosts ist ab 5. November 2013* für Xbox 360®, PlayStation®3, Nintendo WiiU™ und PC im Handel erhältlich. Zudem wird der Titel noch in diesem Jahr für die Xbox One von Microsoft sowie für die PlayStation® 4 erhältlich sein.

Schreibe einen Kommentar