Grand Theft Auto V: Schuss- und Stichverletzungen

In neuesten Ableger der Open-World-Serie Grand Theft Auto V sollen Schuss- und Stichverletzungen dauerhaft als Narben an den drei spielbaren Charakteren Michael, Trevor und Franklin zu erkennen sein.

GTA V Banner 480x200#

Demnach sollen die zahlreichen Kämpfe und Unfälle der drei Protagonisten bleibende Stellen, in Form von Narben hinterlassen, die angeblich für den Rest der Spielzeit bestehen bleiben sollen.

Außerdem soll es eine interaktive Wildnis geben, in der sich die verschiedenen Tierarten unter anderem jagen und ihrem gewohnten Tagesablauf nachgehen sollen. Es war ja nun schon bekannt, dass die verschiedenen NPCs in Los Santos nicht einfach blöd in der Gegend rumlaufen, sondern stattdessen arbeiten, joggen, oder anderen Freizeitaktivitäten nachgehen. Demnach wird man im Umland von Los Santos etwa auch Angler am Fluss beobachten können, oder aber man trifft in den Bergen auf Touristen.

Was die bereits bekannte, recht große, Unterwasserwelt angeht, heißt es nun, dass es möglich sei mit einem U-Boot die Unterwasserwelt näher zu erkunden. Die Flora und Fauna soll hierbei nicht zu kurz kommen, also werden wir neben diverse Fischen zum Beispiel auch auf Haie treffen können.

Leider gibt es nicht nur gute Neuigkeiten, denn da die aktuellen Konsolen schon ein paar Jährchen auf dem Buckel haben, musste die Anzahl der Fahrzeuge im Stadtverkehr etwas dezimiert werden. Dafür bestätigte man, dass es möglich sein wird, seine eigene Hintergrundmusik ins spiel einzufügen.

Bestätigt wurden einige der hier genannten News zwar noch nicht, aber man wird wohl davon ausgehen können, dass sich diese im Laufe der kommenden Tage/Wochen noch bewahrheiten werden.

Grand Theft Auto V erscheint voraussichtlich am 17. September 2013 für Xbox 360 und Playstation 3.

Schreibe einen Kommentar